Zukunft für ein Baudenkmal

Seit seiner Erbauung im Jahr 1929 ist das Pfarrhaus St. Raphael ein wichtiges Zentrum für das Gemeindeleben in Heidelberg-Neuenheim. Doch nicht nur für die Gemeinde ist das Pfarrhaus von großer Bedeutung: Das nach Plänen des Architekten Franz Sales Kuhn errichtete Gebäude steht als Baudenkmal unter gesetzlichem Denkmalschutz. Es dient jedoch auch als Pfarrbüro und als Wohnort für den Pfarrer der Gemeinde sowie seine Haushälterin. Auch für den Messner steht eine Wohnung bereit. Um das Gebäude und seine Funktion als Anlaufstelle zu erhalten, mussten die 85 Jahre alten Fenster aus der Erbauungszeit dringend ausgetauscht bzw. saniert und Fassadenarbeiten durchgeführt werden.

Die umfassende Außenrenovation konnte im Jahr 2015 abgeschlossen werden. In ihrem Zuge wurden die 52 ausgebauten Original-Fenster mit hohem Aufwand denkmalgerecht instandgesetzt sowie wärmegedämmt. Die in der Vergangenheit ersetzten 8 Fenster wurden originalgetreu rekonstruiert. Neben der Fenstersanierung kam es zu Naturwerkstein-, Putzer-, Wärmedämmungs-, Maler- und Metallarbeiten. Möglich wurde diese umfassende Sanierungsmaßnahme durch die Unterstützung der Pfälzer Katholischen Kirchenschaffnei, welcher der Dank der Gemeinde St. Raphael sicher ist.

> mehr zu St. Raphael

Eckdaten des Projekts


Objekt:
Pfarrhaus St. Raphael

Ort:
Heidelberg-Neuenheim

Unterstützung:
Außensanierung
2013

Fördersumme:
110.000 Euro

Seelsorgeeinheit Heidelberg-Nord

 

 

Ich möchte stiften!