Ort der Begegnung

Das Pfarrhaus der Kirchengemeinde St. Cäcilia in Mosbach steht direkt neben der Kirche. Es wurde in den Jahren 1947 und 1948 erbaut. Auf die 1976 durchgeführte Renovierung folgte von 1988 bis 1990 eine Erweiterung. Das Gebäude wurde bisher vom Pfarrbüro genutzt.

Da der Pfarrer der Gemeinde in das Haus einziehen sollte, wurde ein umfänglicher Umbau notwendig. Dieser umfasste neben dem Einbau der Wohnung für den Pfarrer auch ein Appartement für die Haushälterin. Darüber hinaus wurden ausreichend Räume für die Pfarrverwaltung geschaffen, um die Arbeitswege kurz zu halten. Diese Büro- und Besprechungsräume im Erdgeschoss wurden barrierefrei gestaltet, damit der Zugang für alle Gemeindemitglieder gewährleistet ist. Neue Bauvorschriften und Maßgaben zur Energieeinsparung machten zudem eine energetische Sanierung erforderlich.

Die Gemeinde konnte die veranschlagten Baukosten nicht alleine tragen. Da die Pfälzer Katholische Kirchenschaffnei um die Bedeutung von Pfarrhäusern für die Gemeinde weiß, förderte sie die Sanierung und die Umbauten. Nun lebt der Pfarrer sprichwörtlich mitten in der Gemeinde, worüber sich jeder Einzelne freut.

> mehr zur Gemeinde St. Cäcilia

Eckdaten des Projekts

 

Objekt:
Pfarrhaus St. Cäcilia

Ort:
Mosbach

Unterstützung:
Umbau und energetische Sanierung
2014

Fördersumme:
260.000 Euro

> Seelsorgeeinheit Mosbach-Elz-Neckar

Ich möchte stiften!