Raum für Spiritualität

Die Katholische Hochschulgemeinde Heidelberg ist eine wichtige Anlaufstelle für Studierende und Fixpunkt für das gemeinschaftliche Zusammenleben an den Hochschulen der Stadt. Der Rahmen für die Gottesdienste, die im Edith-Stein-Haus stattfinden, wurde dieser Bedeutung jedoch nicht gerecht: Jedes Mal musste der Saal des Hauses eigens dafür eingerichtet werden. So mussten Altar und Ambo auf- und wieder abgebaut werden. Das bedeutet nicht nur einen großen liturgischen Mangel, sondern auch Probleme aus pastoraler Sicht, da es keinen sakralen Raum zum Rückzug gab.

Mit Unterstützung der Erzbischof-Bernhard-Stiftung konnte der Wunsch, eine Kapelle im Edith-Stein-Haus zu errichten, verwirklicht werden. Dabei war der Architekt mit komplizierten Raumverhältnissen konfrontiert. Es mussten zwei Räume miteinander verbunden werden, was den Einbau von Stahlträgern nötig machte. Die Lichtgestaltung mit viel indirektem Tageslicht sorgt für eine harmonische Atmosphäre, die den Raum einladend wirken lässt. Zentral für die Wirkung des Raumes sind außerdem Altar und Ambo. Der Künstler Wolfgang Eckert gestaltete beides nach intensiver Auseinandersetzung mit den räumlichen Begebenheiten und liturgischen Anforderungen. In monatelanger Arbeit erschuf er bemerkenswerte Unikate aus Zementguss auf Tonbasis. Die Kapelle ist ein bedeutender Raum im Edith-Stein-Haus geworden und wird oft von Gebetgruppen genutzt.

> mehr zum Edith-Stein-Haus

Eckdaten des Projekts

 

Projekt:
Kapelle für die Katholische Hochschulgemeinde Heidelberg

Ort:
Heidelberg

Unterstützung:
Errichtung und Gestaltung
2012

Fördersumme:
30.000 Euro

> Katholische Hochschulgemeinde Heidelberg

Ich möchte stiften!