Riegels besonderes Wahrzeichen

Sie ist das Wahrzeichen von Riegel am Kaiserstuhl: die Michaelskapelle. In 243 Metern Höhe überschaut sie vom Michaelsberg aus bereits seit über 1.000 Jahren die Geschicke der Gemeinde. Ihr heutiges Aussehen mit dem spätgotischem Chor entstand in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Ihr Bestehen ist seit 969 n. Chr. überliefert. Nach einer bewegten Geschichte als Burgkapelle, Wallfahrtskirchlein und Aussichtspunkt war die Renovierung der Kapelle mehr als notwendig.

Die Innenrenovation wurde vom Breisgauer Katholischen Religionsfonds finanziell unterstützt. Malereien aus dem späten 19. Jahrhundert wurden freigelegt, die Wände neu verputzt und der Altartisch neu gestaltet - und so der einstige Glanz in die Kapelle wieder hereingebracht.

> mehr zur Michaelskapelle

Eckdaten des Projekts


Objekt:
Michaelskapelle

Ort:
Riegel

Unterstützung:
Innenrenovierung der Kapelle
2008 bis 2009

Fördersumme:
50.000

> Seelsorgeeinheit Nördlicher Kaiserstuhl

Ich möchte stiften!