Der Stiftungszweck -
das Herz der Gemeinschaftsstiftung

Die katholische Kirche trägt Verantwortung. Für die Menschen, die heute miteinander leben. Und für die Generationen der Zukunft. Die Erzdiözese nimmt diese Verantwortung auf eine ganz konkrete Art und Weise wahr: Mit der Gründung der Gemeinschaftsstiftung hat sie eine Einrichtung geschaffen, die sich nachhaltig darum kümmert, dass christliche Werte in die Zukunft getragen werden. Und zwar heute schon.

Die Gemeinschaftsstiftung verfolgt grundsätzlich zwei Ziele: Sie will die Erzdiözese Freiburg und ihre Kirchengemeinden, Dekanatsverbände, kirchlichen Stiftungen und sonstigen kirchlichen Rechtsträger dabei ideell und materiell unterstützen, ihre mildtätigen und gemeinnützigen Zwecke zu verfolgen. Und sie will das kirchliche Stiftungswesen stärken, indem sie die Trägerschaft für selbstständige Stiftungen, Treuhandstiftungen und Zustiftungen übernimmt sowie Stifterinnen und Stifter bei der Errichtung kirchlicher Stiftungen im Bereich der Erzdiözese begleitet. 

Zu vier zukunftsweisenden Themen hat die Gemeinschaftsstiftung Stiftungsfonds gebildet: den Bildungsfonds, den Jugendfonds, den Familienfonds und den Weltkirchenfonds.

Zum Download für Sie:

Die Satzung legt den Stiftungszweck fest, definiert die Organe der Stiftung und regelt weitere grundsätzliche Strukturen, nach denen gearbeitet wird.

> Satzung der Stiftung

Ich möchte stiften!