Barrierefreier Zugang und sanierter Kirchturm für St. Meinhard

Inspektionen in den letzten Jahren brachten zutage, dass sowohl der Kirchturm als auch der Glockenstuhl in die Jahre gekommen und stark beschädigt waren …

Auf den ersten Blick meint man, der hohe schlanke Kirchturm der Pfarrkirche St. Meinhard in Radolfzell stünde ohne jegliche Anbindung an ein anderes Gebäude. Beim näheren Hinschauen jedoch kann man sehen, dass er über die nur niedrig gebaute Sakristei mit der Kirche verbunden ist. Erbaut von 1957 bis 1959 verkörpert die Kirche den für die damalige Zeit typischen Baustil zwischen Tradition und Moderne.

Inspektionen in den letzten Jahren brachten zutage, dass sowohl der Kirchturm als auch der Glockenstuhl in die Jahre gekommen und stark beschädigt waren. Beim Kirchturm musste der Beton umfassend saniert werden. Für den Holzglockenstuhl erwies sich eine Sanierung als zu kostspielig, so dass er neu erbaut wurde. Ende 2017 fanden die Sanierungen ihren Abschluss, und im neuen Glockenstuhl ertönen seitdem wieder die Kirchenglocken für die Gemeinde. Auch die Dachentwässerung ist inzwischen saniert und anstelle der maroden Stufen im Entree ermöglicht nun ein neues Eingangspodest den Besucherinnen und Besuchern den barrierefreien Zugang zu ihrer Kirche.

Der Breisgauer Katholische Religionsfonds förderte die Sanierungen mit 80.000 Euro.

Ich möchte stiften!