Aufwendige Außenrenovation der Pfarrkirche St. Laurentius abgeschlossen

Tengen im Hegau gehört zu den schönsten Orten in der Bodenseeregion. „Engen, Tengen, Blumenfeld sind die schönsten Städt‘ der Welt“ heißt es schon in einem überlieferten Sprichwort. In Tengen steht die 1150 erbaute Pfarrkirche St. Laurentius, die 1929/1930 erweitert wurde. 1970 wurde sie innen renoviert und seit 2007 werden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen, die sich über vier Bauabschnitte erstrecken, geplant.

Im ersten Quartal 2019 wurdemit dem zweiten Bauabschnitt die aufwendige Außenrenovation der Kirche abgeschlossen. Neben der äußeren Renovation des Kirchenschiffs mit Chor stand eine umfassende Sanierung des Kirchendachs mit Dacheindeckung und Reparatur von defekten Holzteilen an der Dachkonstruktion an. Hierbei ging es vor allem um die statische Ertüchtigung der hölzernen Dachreiterkonstruktion über der Kuppel im Querschiff. Eine weitere Herausforderung war die Sanierung der Natursteinelemente an der Außenfassade des Hauptschiffs, dem ältesten Teil der Kirche.  Seinerzeit wurde diese Außenfassade des Kirchenschiffs aus einem im Ort vorhandenen „Schalentrümmerkalk“, auch „Tengener Muschelkalk“ genannt, errichtet. Überdie Kirchengemeinde gelang es, den schon seit Jahren geschlossenen, am südöstlichen Ortsrand von Tengen gelegenen, Steinbruch für diese Baumaßnahme öffnen zu lassen. Damit stand bei Bedarf der Originalstein für die Sanierungsarbeiten zur Verfügung. 
Nach der Sanierung der Putzfassaden des Erweiterungsbaus ergibt die Kirche nun insgesamt ein harmonisches äußeres Erscheinungsbild. Durch die unterschiedlich ausgewählten Materialien sind jetzt auch die verschiedenen Erbauungszeiten erkennbar. Mit der abgeschlossenen Außensanierung zählt die Pfarrkirche St. Laurentius nun wieder zu den charakteristischen, den Charme von Tengen prägenden, historischen Gebäuden.

Auch der zweite Bauabschnitt der umfassenden Sanierung wurde vom Breisgauer Katholischen Religionsfonds gefördert. 

Ich möchte stiften!