„Helfen, wo andere Hilfe versagt bleibt“: Erzbischof richtet den Linzerfond neu aus

Am 05. April 2016 fand in Staufen die „Kick off“-Veranstaltung für die neue Ausrichtung des Erzbischöflichen Linzerfonds statt.

„Wir haben in Deutschland ein gutes Sozialsystem, aber der Einzelfall ist sozialrechtlich nicht vorgesehen“, erklärte Dr. Ulrike Hahn, Abteilungsleiterin Soziale Dienste des Diözesan-Caritasverbandes Freiburg, bei der Auftaktveranstaltung. In genau solchen Situationen will der Linzerfond helfen. Der Erzbischof unterstützt aus den Erträgen des Linzerfonds Hilfesuchende, wenn staatliche Mittel nicht vorgesehen oder nicht kurzfristig realisierbar sind. In Not geratene Menschen können sich an Pfarrer, Mitarbeiter aus den Seelsorgeeinheiten der Erzdiözese und Mitarbeiter des Caritassozialdienstes wenden. Diese nehmen sich ihrer an und stellen Anträge auf Unterstützung an den Linzerfond.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Caritassozialdienste aus den örtlichen Caritasverbänden wurden bei der „Kick-off“-Veranstaltung in Staufen ausführlich über die Eckpunkte des Linzerfonds informiert. Anschließend schilderten sie Erzbischof Stephan Burger in einer Gesprächsrunde Fälle, in denen sie sich die Unterstützung durch den Linzerfond vorstellen könnten. Er folgte den Erzählungen gespannt und bedankte sich abschließend bei den Caritas-Mitarbeitern für die gelungene Zusammenarbeit ihres Sozialdienstes und der Kirche: „Die Caritas ist für die Kirche eine große Chance, über die Gemeinde hinaus in die Gesellschaft hineinzuwirken. Ein herzliches Dankeschön, dass Sie als Botschafter der frohen Botschaft Jesu Christi ihre Arbeit tun.“

Erzbischof Stephan Burger (Mitte) präsentierte die neue Ausstellung über den Linzerfond Monsignore Bernhard Appel (Diözesan-Caritasdirektor und Vorstandsvorsitzender des Diözesan-Caritasverbandes), Mathea Schneider (Vorstand des Diözesan-Caritasverbandes Freiburg), Dr. Ulrike Hahn und Udo Schnieders (Leiter der Stabstelle Fundraising des Erzbischöflichen Ordinariats Freiburg, v.r.n.l.).

Weiterführende Informationen über den Erzbischöflichen Linzerfond finden Sie unter www.linzerfond.de.

Ich möchte stiften!