Großzügige Zustiftung

Zugunsten der Stiftungsfonds der Gemeinschaftsstiftung der Erzdiözese Freiburg.

Große Freude beim Stiftungsrat der Gemeinschaftsstiftung der Erzdiözese Freiburg: Den vier Stiftungsfonds fließt eine Zustiftung in Höhe von 100.000 Euro zu. Gerne würden die Vertreter des Gremiums der Stifterin öffentlich danken. Die Wohltäterin entschied sich jedoch, lieber im Stillen zu wirken und so das Augenmerk auf die Aktivitäten der Stiftungsfonds zu legen.

Die Stifterin hatte nach kurzem Überlegen verfügt, dass sie keine eigenständige Stiftung errichten möchte, sondern mit dem Betrag die Gemeinschaftsstiftung mit ihren Schwerpunkten Bildung, Familie, Jugend und Weltkirche zu unterstützen.

"Wir freuen uns, dass die Tätigkeit der Gemeinschaftsstiftung so überzeugt. Wie mir die Stifterin berichtet, waren die vier Stiftungsfonds für ihre Entscheidung ausschlaggebend", so Stiftungsrat Udo Schnieders. Dank der Zustiftung kann die Gemeinschaftsstiftung weiterhin langfristig Projekte fördern und deren Wirken sichern. Die Stiftungsräte hoffen, dass die beispielhafte Tat der anonymen Spenderin Nachahmer findet, und die Unterstützung von sozialen Projekten in Zukunft gesichert und ausgeweitet werden kann.

Ich möchte stiften!