Religionsfonds gibt 150.000 Euro für Herz Jesu

Stiftungsausstellung gastiert im Oktober in der Freiburger Herz-Jesu-Kirche.

Im Oktober 2013 gastiert die Ausstellung über die katholischen Stiftungen der Erzdiözese Freiburg in der Herz-Jesu-Kirche in Freiburg-Stühlinger. Deren Komplettsanierung den Jahren 2007 und 2008 konnte mit Hilfe des Breisgauer Katholischen Religionsfonds durchgeführt werden. Nun haben Kirchenbesucher Gelegenheit, mehr über die Arbeit der Stiftung zu erfahren.

Die Geschichte begann 2007. Völlig unverhofft kam die schlechte Nachricht für Pfarrer Hansjörg Rasch und seine Gemeinde: Die Kirche Herz Jesu musste plötzlich geschlossen werden, weil ein Stein in den Innenraum gestürzt war. Auf den ersten Schock folgte ein unglaubliches Engagement. 200.000 Euro Spendengelder kamen von privaten Spendern. Der Breisgauer Religionsfonds gab 150.000 Euro. Und auch durch den Verkauf von Bauerwartungsland konnte die Finanzierung gesichert werden. Dieses Land kam übrigens durch Amalie Gramm in den Besitz der Kirche. Sie hat nicht nur den letzten fehlenden Geldbetrag gestiftet, damit dem der Bau der Herz-Jesu-Kirche 1892 begonnen werden konnte, sondern ihr auch ebendiesen Grund und Boden überlassen.

Kaum mehr als ein Jahr nach der Schließung konnte die Herz-Jesu-Kirche feierlich wiedereröffnet werden: mit instandgesetztem Gewölbe, einem neuen hellen Wandanstrich, neuer Beleuchtung und Tontechnik. Die Bänke an den Seitenwänden wurden entfernt, so dass es nun ausreichend Platz für Ausstellungen gibt. Außerdem wurde der Altar nach vorne versetzt: "So bin ich meiner Gemeinde näher", freut sich Pfarrer Rasch.

Weitere Informationen:
> Seelsorgeeinheit Freiburg-Stühlinger

> zurück zu den News

Ich möchte stiften!