Sommertraum unterm Kirchenzelt

Emmendinger Kultursommer mit vielfältigem Angebot ...

Einen Lichtblick am Horizont unter vielen Corona-Wolken wollten die Verantwortlichen aus der Seelsorgeeinheit Emmendingen-Teningen den Menschen mit und ohne Kindern im Sommer aufzeigen. Also stellten sie in kurzer Zeit ein Kulturprogramm auf die Beine, verwandelten die Kirche für ein paar Tage in den zentralen Veranstaltungsort und boten damit den Teilnehmenden wie den beauftragten Künstlerinnen und Künstlern lang vermisste gemeinsame kulturelle Momente bei Musik, Varieté und Vorträgen. Zehn ausverkaufte Abendveranstaltungen sowie zahlreiche ausgebuchte Angebote für Kinder und Familien ließen begeisterte Besucherinnen und Besucher zurück. Aber auch die Menschen in der Kultur- und Eventbranche sollten nach langer Zeit ohne Engagement mit den Aufträgen unterstützt und die Kirche als freundlicher, offener Ort für alle präsentiert werden.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, hatten die Veranstalter die Eintrittspreise sozial verträglich gestaltet. Für Menschen mit geringem Einkommen oder gar keinem Einkommen gab es Sozialtickets. Möglich wurde dies durch ein großes ehrenamtliches Engagement von vielen Gemeindemitgliedern sowie der Förderung durch die Erzbischof Hermann Stiftung mit knapp 10.000 Euro.

Foto: Stefanie Orth

Ich möchte stiften!